Rüde Bee braucht eure Hilfe

 

Frau Demerdjieva benötigt Hilfe bei Vermittlung des Rüden Bee. Bei Interesse sie direkt unter 0152-10395179 oder per E-Mail Kademira@hotmail.de kontaktieren.

Rüden Bee, geb. 2007 in Sofia (Bulgarien) ist kastriert und gechipt. Mittelgroß und wahrscheinlich ein Terrier-Mix. Er geht gut an der Leine. Er ist verschmust aber manchmal stur und dickköpfig. Besonders gerne mag er Männer. Er war immer sehr auf meinen Ex-Mann fixiert. Sehr gerne schläft er im Bett mit. Im Haus ist er ruhig und bellt nur manchmal. Leider kann er nicht alleine bleiben. Er jault dann fürchterlich und herzzerreißend. Ich habe alles versucht das zu ändern, alle Tiertrainertipps ausprobiert, aber erfolglos. Er ist stubenrein und beherrscht Grundkommandos. Er hat einmal ein Kind geknappt nachdem er von mehrenen Kindern bedrängt wurde. Das mag er überhaupt nicht. Deshalb besser nicht zu Kindern unter 15 Jahren lassen. Er lebt seit 10 Jahren bei mir. Zuerst in Bulgarien, wo ich ihn 2008 zusammen mit meinem bulgarischen Ex-Mann von der Straße aufgenommen habe. Von Anfang an lebte er im Rudel mir den 3 anderen Hunden und 2 Katzen. Bis zum Jahr 2015 verstand er sich immer gut mit allen drei Hunden. Nachdem mein Ex-Mann einige Zeit zu sich nahm und er dann wieder ins Rudel zurückkehrte kam es 2 Mal zu Beißreien mit dem anderen Rüden bei der Futtergabe. Er reagierte plötzlich sehr futterneidisch was er vorher nie war. Seither lasse ich die Rüden nur unter Aufsicht zusammen. Mit Hündinnen hat er keine Probleme. Meine Katzen hat er immer akzeptiert, jedoch fremde Katzen nicht. Er hört gut auf Rückruf und hat keinerlei Jagdtrieb. Bei Hundebegegnungen gibt es keine Regel. Manchmal versteht er sich und manchmal knurrt er. Jedoch überwiegend, wenn er angeleint ist. Wenn er frei läuft dann geht er eher andern Hunden aus dem Weg. Früher habe ich meine Hunde gebarft. Bee hatte das sehr gut vertragen. Wegen meinen finanziellen Problemen konnte ich aber nur noch günstiges Futter kaufen aus dem Lidl oder Aldi, was er auch gut verträgt. Ich denke, ein Einzelplatz wäre das Beste für ihn. Er ist wirklich ein sehr guter, treuer Kumpel, besonders für einen Mann. Bisher hat er nur in kleinen Dörfern gelebt. Aber weil er vorher ein Straßenhund in der Stadt Sofia in Bulgarien war, kommt er auch in einer Stadt zurecht, denke ich. Früher wurde in Bulgarien das Ohr eines Straßenhundes eingeschnitten, als Zeichen, dass er bereits kastriert ist. Deshalb ist das Ohr bei Bee eingeschnitten.
Der Hund befindet sich in Bernstadt auf dem Eigen.“